FAQ

Ein Bürgerforum bietet jedem Teilnehmer die Gelegenheit, seine Ansicht zu einem bestimmten Thema zum Ausdruck zu bringen.

Die Teilnehmer erhalten im Vorfeld der Debatte Informationen per E­-Mail, um sich ihre Meinung bilden zu können; während der Debatte nehmen sie dann an sechs Gesprächsrunden mit anderen Teilnehmern teil und bringen ihre endgültigen Standpunkte zu jeder Diskussion durch ein persönliches und anonymes Votum zum Ausdruck.

Die Diskussionen werden moderiert, um sicherzugehen, dass sich jeder Teilnehmer ungezwungen fühlt.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich. 

Die Europäische Weltraumorganisation lanciert dieses Bürgerforum in 22 europäischen Ländern, weil im Jahr 2016 Weltraumprogramme und das ihnen zugrunde liegende Entschlussverfahren um die Ideen der Bürger bereichert werden sollen.

Die Europäische Weltraumorganisation wird sämtliche Beiträge der Bürger auswerten und sie bei der Ausarbeitung künftiger Weltraumprogramme und Entwicklung ihrer Strategie als Informationsquelle und Inspiration nutzen. Die Teilnehmer werden über die Ergebnisse der Debatte informiert.

Ja, das sind Sie! Für die Teilnahme sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich. Sie werden vor der Debatte per Internet Informationen erhalten. Und Sie werden den ganzen Tag mit anderen Teilnehmern diskutieren. Jeder kommt mit seinen eigenen mehr oder weniger raumfahrtfremden Erfahrungen, und genau das macht es interessant!

Sie erhalten eine E¬-Mail zur Bestätigung Ihrer Teilnahme, in der weitere Einzelheiten angegeben sind und die spätestens in der Woche vom 5. September von folgender Adresse gesendet wird: esa-buergerdialog@nexusinstitut.de.

Sie werden gebeten, Ihre Teilnahme rückzubestätigen. Minderjährige müssen die Erlaubnis eines Elternteils beibringen (siehe Beispiele in den allgemeinen Teilnahmebedingungen).

Da jeder Raum nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern fasst, ist unsere Priorität die Bildung einer Gruppe, die die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegelt. Je nach Anzahl der Bewerbungen müssen wir daher gegebenenfalls unter den Anmeldungen eine Auswahl treffen. Sollten Sie nicht in die Auswahl einbezogen werden, machen Sie sich keine Sorgen: Dies hat nichts mit der Qualität Ihrer Bewerbung zu tun. In diesem Fall werden wir Sie, wenn Sie dieser Möglichkeit zugestimmt haben, über die einzelnen Stadien der Debatte auf dem Laufenden halten und Ihnen für den Fall, dass Sie beschließen, eine Debatte vor Ort zu veranstalten, Material zur Verfügung stellen.
Ja, bitte übermitteln Sie Ihren Kontaktpersonen folgenden Link: http://citizensdebate.space. Jeder kann teilnehmen, und es sind keinerlei besondere Raumfahrtkenntnisse erforderlich. Allerdings müssen wir je nach Anzahl der Bewerbungen gegebenenfalls eine Auswahl der Teilnehmer treffen (siehe vorangegangene Antwort).
Während der Debatte sind ein Mittagessen sowie Kaffeepausen vorgesehen
Sie müssen nicht in der Stadt leben, in der die Debatte organisiert wird, aber bitte bedenken Sie, dass Sie sämtliche Kosten für die Teilnahme an der Debatte tragen (Reise, Babysitting usw.). Lediglich das Mittagessen wird unentgeltlich an die Teilnehmer ausgegeben. Falls Sie nicht teilnehmen können, werden Sie über die Ergebnisse informiert und können gegebenenfalls die Initiative ergreifen, eine Folgedebatte vor Ort zu organisieren.
Bei der Anmeldung werden Sie gebeten, dem Organisationsteam Ihre besonderen Bedürfnisse mitzuteilen. Wir werden unser Möglichstes tun, um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, und kommen im Bedarfsfall auf Sie zurück. 

Alle Teilnehmer sind aufgefordert, sich auf der Website http://citizensdebate.space anzumelden

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass eine Auswahl der Teilnehmer pro Land vorgenommen wird, um die Vielfalt des Landes widerzuspiegeln. Das Organisationsteam wird durch die Beachtung soziodemografischer Kriterien wie Alter, Geschlecht, geografisches Gebiet, Beruf usw. die Vielfalt der Gruppe sicherstellen. Die Auswahl richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer, die der jeweilige Veranstaltungsort aufnehmen kann. 

Anm.: Die Teilnehmer müssen das 16. Lebensjahr vollendet haben. Teilnehmer, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aber noch nicht volljährig sind, müssen eine Teilnahmeerlaubnis ihrer Eltern vorlegen.

Sie erhalten eine E-­Mail, in der bestätigt wird, dass Sie ausgewählt wurden, sowie die Aufforderung, Ihre Teilnahme binnen 24 Stunden per E-­Mail zu bestätigen.
Sie nehmen freiwillig an dem Bürgerforum teil; mit Ihrer freiwilligen Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, an einer ganztägigen Diskussion teilzunehmen und Ihre Ansichten zu den angesprochenen Themen bekanntzugeben. Die Qualität der Debatte erfordert, dass die Teilnehmer den ganzen Tag anwesend sind. Das Bürgerforum über Raumfahrt für Europa beruht auf voller Teilnahme. Dies bedeutet, dass jeder Teilnehmer vom Beginn bis zum Ende der Debatte zur Diskussion beiträgt. Es besteht keine Möglichkeit, während des Tages in die Debatte "einzusteigen". Der "Ausstieg" eines Teilnehmers aus der Debatte würde die Vielfalt der Diskussionen und die Fülle der Debatte verringern. Wir möchten Sie bitten, sicherzustellen, dass sie 15 Minuten vor Eröffnung der Debatte ankommen (wir möchten Sie gern angemessen willkommen heißen und sicherstellen, dass Sie bequem sitzen).
Sollten sich Ihre Pläne ändern, möchten wir Sie bitten, dies den Veranstaltern umgehend mitzuteilen, so dass diese an Ihrer Stelle einen anderen Teilnehmer einladen und auf diese Weise leere Plätze im Raum vermeiden können.
Es kann weder Babysitting noch Kinderbetreuung angeboten werden.
Die ganztägige Debatte ist für kleine Kinder nicht geeignet, wenngleich diese Entscheidung selbstverständlich Ihnen als Eltern obliegt. Babies sind willkommen. Kinder stehen unter der Verantwortung und Aufsicht ihrer an der Debatte teilnehmenden Eltern.