DIE EUROPÄISCHE WELTRAUMORGANISATION ESA HAT ZU EINEM BÜRGERINNEN- UND BÜRGERFORUM EINGELADEN, UM IHRE STRATEGIE AN DEREN VORSTELLUNGEN ZU ORIENTIERTEN

Das Bürgerforum über Raumfahrt für Europa war die erstmalige Konsultation in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Bei einer ganztägigen Begegnung haben über 1.600 Bürgerinnen und Bürger über Visionen und aktuelle Probleme der Raumfahrt diskutiert. Es wurde mithilfe fachkundiger Moderatorinnen und Moderatoren darauf geachtet, dass an jedem Veranstaltungsort die dieselben Fragen diskutiert und beantwortet wurden.

Ziel der Veranstaltung war es, neue Akteure in die Entwicklung ihrer künftigen Ausrichtung und in die Ausarbeitung der Strategie der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) einzubinden. Es ist für die Organisation von größter Wichtigkeit, eine größere Zahl von Akteuren, allen voran Bürgerinnen und Bürger, an Entscheidungen zu beteiligen, um den gesellschaftlichen Herausforderungen Rechnung zu tragen. Die Entwicklung der Raumfahrt soll in ihrem Dienst stehen und insbesondere auch künftigen Generationen durch Raumfahrtinnovation, Exploration und internationale Zusammenarbeit in der Raumfahrt ökonomische, soziale und ökologische Fortschritte zu sichern.

Image

Ihre Teilnahme wird:

  • den Entscheidungsträgern eine andere Perspektive sowie Originalinformationen auf der Grundlage der Visionen der Bürger bieten;
  • der verantwortungsbewussten, demokratischen Leitung der ESA Gelegenheit geben, eine breitere Palette öffentlicher Anregungen und Erwartungen widerzuspiegeln und eventuelle kontroverse oder bisher unbekannte oder unterschätzte Fragen zu ermitteln;
  • das gegenseitige Lernen zwischen den Bürgern und der ESA ausbauen;
  • ein besseres Verständnis in Raumfahrtfragen bewirken und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Entscheidungen der ESA erhöhen.
Und vor allem wird es Spaß machen und anregend sein! Sie bekommen Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu machen und mit einer kleinen Gruppe in freundlicher Atmosphäre über faszinierende Dinge zu diskutieren .

1

Anmeldung

Die Anmeldefrist läuft bis zum 4. September 2016 um 23:00 Uhr

2

Teilnahme

Es handelt sich um eine ganztägige Erfahrung und Verpflichtung.

3

Debatte

Sie werden gemeinsam mit anderen Bürgern im Mittelpunkt der Debatte stehen. Die goldene Regel lautet: "Sprechen und Zuhören".

4

In Verbindung bleiben

Sie werden über die Ergebnisse und Analysen der Debatte auf globaler und nationaler Ebene informiert. Vereine, Lehrer und NRO sollen aufgefordert werden, ihrerseits Debatten abzuhalten.
Background image

Sie wollen Ihre eigene Debatte in Ihrer Schule, Ihrem Verein oder Ihrer Universität veranstalten

Die Dokumente, die während des Bürgerforums verwendet wurden, sind in allen Sprachen der 22 ESA-Mitgliedstaaten verfügbar. Sie können das Magazin, die Videos und die Präsentation des Bürgerforums herunterladen und mit ihnen Ihre eigene Debatte organisieren oder als Informationsmaterial nutzen. Außerdem ist eine Anleitung zur Organisation einer solchen Debatte verfügbar.

Zu den Meilensteinen

Background image

Sie möchten in Ihrer Schule, Ihrem Verein, Ihrer Universität eine Folgedebatte organisieren?

Ab dem 10. September wird sämtliches Material für die Organisation einer Debatte online zur Verfügung stehen. Sie werden Gelegenheit haben, die ESA über diese Veranstaltung zu informieren.

Countdown