Die Europäische Weltraumorganisation lädt Sie zur Teilnahme an ihrer ersten Bürgerdebatte ein.

"Das Bürgerforum über Raumfahrt für Europa ist eine einzigartige – und in der Tat erstmalige – Konsultation in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation. Bei einer ganztägigen Begegnung werden über 1600 Bürger, die ausgewählt wurden, um die soziodemografische Vielfalt ihres Landes widerzuspiegeln, über Raumfahrtfragen diskutieren. An jedem Veranstaltungsort werden sie denselben Anweisungen folgen und dieselben Fragen beantworten.

Die Europäische Weltraumorganisation veranstaltet diese Debatte, um neue Akteure in die Entwicklung ihrer künftigen Ausrichtung und die Ausarbeitung ihrer Strategie einzubinden. Es ist für die Organisation von größter Wichtigkeit, eine größere Zahl von Akteuren, allen voran Bürger, an Entscheidungen zu beteiligen, die gesellschaftlichen Herausforderungen Rechnung tragen, die Raumfahrt in ihren Dienst stellen und künftige Generationen durch Raumfahrtinnovation, Exploration und internationale Zusammenarbeit in der Raumfahrt beeinflussen."

Background image

Das Bürgerforum

Der Saal war bis zum letzten Platz gefüllt: Fast 120 Gäste diskutierten lebhaft am 10. September 2016 im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt über künftige Prioritäten für die Europäische Weltraumorganisation ESA. "Das Bürgerforum über Raumfahrt für Europa ist eine einzigartige und erstmalige Konsultation in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation", betonte Generaldirektor Prof. Jan Wörner in seiner Begrüßung. Wörner hatte sich im Vorfeld aktiv für den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern eingesetzt und nahm an der gesamten Veranstaltung teil. Die ESA veranstaltete die Debatte, um neue Akteure in die Entwicklung ihrer künftigen Ausrichtung und die Ausarbeitung ihrer Strategie einzubinden. Das deutsche Forum organisierte das nexus Institut aus Berlin.

Background image

Ergebnisse

Auf der Webseite können Sie sich alle Ergebnisse der Multiple-Choice-Fragen für jedes Land einzeln sowie die Gesamtergebnisse ansehen. Sie können dort die Ergebnisse auch nach den Kategorien Alter, Geschlecht und Beruf filtern. In Deutschland fanden beispielsweise 40% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass die Raumfahrtaktivitäten der ESA der ganzen Welt wirtschaftlich zu Gute kommen sollten. Europaweit stimmten dieser Aussage nur 28% zu.

Background image

Sie wollen Ihre eigene Debatte in Ihrer Schule, Ihrem Verein oder Ihrer Universität veranstalten

Die Dokumente, die während des Bürgerforums verwendet wurden, sind in allen Sprachen der 22 ESA-Mitgliedstaaten verfügbar. Sie können das Magazin, die Videos und die Präsentation des Bürgerforums herunterladen und mit ihnen Ihre eigene Debatte organisieren oder als Informationsmaterial nutzen. Außerdem ist eine Anleitung zur Organisation einer solchen Debatte verfügbar.

Zu den Meilensteinen